Das Trainingscamp

Die eigentliche Herausforderung des Kilimanjaro Summit Race ist die Höhe. Oberhalb von 5000 HM ist nur noch 50 % des Sauerstoffs in der Luft wie auf Meereshöhe.

Die Mountain Biker fahren daher vom Kilema Camp von 1800 HM auf 3700 HM zu Horombo Huts. Dort bleiben die Fahrräder stehen und die Athleten laufen zurück Mandara Huts auf  (2.720 m ).  Das ist die ideale Akklimatisierung. Dort treffen sie die Trail Runner. Am nächsten Morgen geht es dann für alle Teilnehmer zu Horombo Hut. Von hier aus starten wir zu Trainingsfahrten zu den Zebra Rocks und bis auf 4800 m zum Kibo Hut.

Unser Medizin-Team wird an diesen Tagen umfangreiche Tests mit den Athleten vornehmen um Informationen über die Fitness und Akklimatisierung zu bekommen. Sehr wichtig ist dabei auch die mentale Vorbereitung.

Wir sind eine Sportler-Familie

Die Horombo Huts ist wie ein kleines Dorf mit Hütten. Die Athleten schlafen in 3 - 6 Betten Hütten und die Gemeinschaft zwischen den Sportlern ist uns sehr wichtig.

Unsere Köche bemühen sich immer den Wünschen der Sportler entgegen zukommen und kochen 2 x am Tag eine warme Mahlzeit. An diesen 3 Tagen haben wir auch Zeit um Fotos von den Athleten zu machen.