Trailrunning in den Alpen findet meistens zwischen 2000 - 3000 Hm statt. Am Kilimanjaro spielen wir in einer anderen Liga. Auf 3000 Hm ist die Baumgrenze und man läuft immer noch 2300 Hm weiter hoch bis zum Ziel an William´s Point. Trailrunning am Kilimanjaro ist die ultimative Challenge für jeden Sportler.

4 Klimazonen in 5 Tagen! Das ist weltweit einmalig.

Wir nutzen die Marangu Route im Osten des Kilimanjaro. Diese Route ist bis auf wenige Teilstücke sehr gut zu laufen. Das absolute Highlight der Strecke sind die 4 Klimazonen die man an 5 Tagen durchläuft.

Man startet im tropischen Regenwald bei 25 - 30 Grad, die Baumgrenze ist bei 3000 HM !! und man kommt in eine Heidelandschaft. Ab 3500 HM ist man in einer Mondlandschaft wie auf einem anderen Planeten und im Gipfelbereich sieht man arktische Gletscher.

Wir bewegen uns auf diesen Teilstrecken und testen unsere Fitness

Marangu Gate (1.840 m) – Mandara Hut (2.720 m) 835 hm / 7 km
Mandara Hut (2.720 m) – Horombo Hut (3.720 m) 1000 HM / 11 km
Horombo Hut (3.720 m) – Kibo Hut (4.703 m) 983 hm / 12 km
Hier wird es dann richtig anstrengend
Kibo Hut (4.703 m) – Uhuru Peak (5.985 m) 1200 hm / 6 km

Bitte auf das Foto klicken

Der Trailrunning Event

Termin: 7.10. - 13.10. 2018

Laufe an deine Grenzen

Wir starten in der Sonne Afrikas und laufen bis in die Arktis. Das ist eine unglaubliche und einmalige Erfahrung für jeden Läufer. Als Belohnung geht´s dann natürlich auf den Gipfel des höchsten Berg´s von Afrika auf 5895 HM.

Mehr kann man in einer Woche nicht erleben.

 

Kilimanjaro Summit Challenge

10.2.2019 - 16.2.2019

Diese Challenge ist einmalig auf der Welt. Wir akklimatisieren einige Tage zwischen 3000 - 4000 HM. Dann starten wir mit unserer Challenge  auf 2000 HM und laufen bis auf 5313 HM zum William´s Point.

Dort ist der Zieleinlauf der höchsten Trailrunning Challenge in Afrika. Hier mehr Infos

Mit dem richtigen Team gemeinsam gewinnen.

Top Läufer Michael Snehotta

Der sportliche Leiter unserer Trailrunning Reisen am Kilimanjaro ist der erfahrene Top Ultra-Läufer Michael Snehotta. Er hat auf allen Kontinenten und in allen Klimazonen dieses Planeten vom Amazon Jungle Marathon bis zum Black Ice Race an Ultras teilgenommen und ist der ideale Partner für dieses Projekt.

Akklimatisierung und Fitness

In diesen Höhen Sport zu machen ist eine grosse Challenge. Fitness und Akklimatisierung haben nichts miteinander zu tun. Das haben bereits viele " austrainierte " Sportler am Kilimanjaro erfahren müssen die zu schnell aufgestiegen sind und schnell auf der Bahre wieder runter gebracht wurden. Wir arbeiten daher mit einer wissenschaftlichen Methode der passiven und aktiven Akklimatisierung mit einer individuellen Betreuung der Athleten.

 

 

Das Immunsystem ist der Schlüssel für die Akklimatisierung.

Der klinische Direktor der Uniklinik Marburg / Giessen Prof. Dr.  Renz hat im Rahmen unserer wissenschaftlichen Expedition besonders auf die Bedeutung des Immunsystems im Rahmen der Höhenkrankheit hingewiesen. Wir übersetzen dieses Konzept in die Praxis und Michael steht den Teilnehmern gerne im Vorfeld als Berater für Trainings- und Ernährungspläne zur Verfügung.

Prof.Dr. Renz

Vorbereitung und Akklimatisierung
Der Kilimanjaro ist ein leichter Berg aber aufgrund seiner Höhe von 5895 Hm gibt es  ein grosses Risiko  der Höhenkrankheit. Das kann zu einem lebensbedrohenden Lungen- oder Gehirnödem führen. Es gibt am Kilimanjaro keine Bergrettung, daher ist eine sorgfältige Vorbereitung und Akklimatisierung sehr wichtig.

Wir arbeiten mit dem Sportwissenschaftler Gernot Stephinger zusammen der bereits Erfahrungen am Kilimanjaro mit dem MTB hat, und Höhenvorbereitung Markus Göbel zusammen.

Wir bieten unseren Kunden:

  • eine sportwissenschaftliche Untersuchung
  • Leistungsdiagnostik
  • Trainingspläne
  • Akklimatisierung mit dem Höhenzelt

Hier mehr Infos: Bitte Klicken

Bitte senden Sie mir mehr Infos zu Trail Running am Kilimanjaro